Bürgerservice / Notruf

Notruf

 

 

Ein Notruf sollte immer so schnell wie möglich erfolgen. Diesen Anruf kann jeder durchführen, der zu einer Notfallsituation kommt. Sollten Sie alleine sein, rufen Sie laut um Hilfe. Jede weitere Person kann Sie bei allen Maßnahmen gut unterstützen.

Ein Video von den Kameraden aus Korneuburg.

wichtige Notrufnummern

  • Euronotruf: 112 (gilt in der gesamten EU)
  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144

 

  • Vergiftungsinformationszentrale: 01/406 43 43
  • Ärztenotdienst: 141 (zur Entlastung der 144)
  • Bergrettung: 140
  • Wasserrettung: 130
  • Gasnotruf: 128

die 5 wichtigsten W's

  • WER ruft an?

Nennen Sie immer Ihren Namen und die Telefonnummer, unter der Sie für Nachfragen erreichbar sind.

  • WO ist der Notfallort?

Am besten ist eine genaue Adressangabe. Ist dies nicht möglich, dann sind folgende brauchbare Angaben zu machen: Kilometerangaben auf Schnellstraßen oder Autobahnen, naheliegende Ausfahrten, Fahrtrichtung, markante Stellen: zum Beispiel Brücken, große Straßen etc.

  • WAS ist geschehen?

Erklären Sie kurz, worum es sich handelt: ein Unfall, eine plötzliche Erkrankung, eine blutende Wunde, ein Sturz, ein Brand, etc...

  • WIE VIELE Menschen sind betroffen?

Diese Angaben sind wichtig, weil insbesondere Unfälle mit vielen Verletzten weitere organisatorische Schritte notwendig machen.

  • WARTEN

Legen Sie erst auf, wenn die Person in der Leitstelle keine weiteren Fragen mehr hat.

Bürgerservice / Notruf