Bürgerservice / Feuerlöscher

Feuerlöscher

Welche Arten von Feuerlöschern gibt es?

Ein Feuerlöscher ist nicht nur der schlicht, meist rot lackierte Stahlbehälter, welcher zur Bekämpfung eines Entstehungsbrand dient.

 

Feuerlöscher müssen alle 2 Jahre gewartet werden, darum gibt es in Tumeltsham in regelmäßigen Abständen eine Feuerlöscherüberprüfung bei einen der drei Feuerwehren in Tumeltsham. Nähere Infos dazu gibt es rechtzeitig in der Gemeindezeitung.

Man unterscheidet nach

Inhalt (Löschmittel)

  • Pulverfeuerlöscher
    • ABC-Pulver- (Glutbrandpulver-) Feuerlöscher
    • BC-Pulver- (Flammbrandpulver-) Feuerlöscher
    • D-Pulver- (Metallbrandpulver-) Feuerlöscher
  • Wasserfeuerlöscher
  • Schaumfeuerlöscher
  • Kohlendioxidfeuerlöscher (CO2)
  • Fettbrandfeuerlöscher

Bauweise

  • Dauerdruckfeuerlöscher (stehen ständig unter Druck)
    Bei einfachen »Standardlöschern«, den Dauerdrucklöschern, hält sich der technische Aufwand in Grenzen. Löschmittel und Druckgas sind in einem Behälter untergebracht. Der Behälter steht ständig unter Druck.
  • Aufladefeuerlöscher (wird erst bei Gebrauch mit Druck beaufschlagt)
    Bei den technisch hochwertigen Löschern, den Aufladelöschern, wird das Gas in einer besonders dickwandigen Treibmittelflasche bis zur Inbetriebnahme gespeichert.

Größe

  • 2 kg bzw. l bei Pulver, Schaum, CO2 und Fettbrandfeuerlöscher
  • 5 kg bei CO2-Feuerlöscher
  • 6 kg bzw. l bei Pulver, Schaum und Fettbrandfeuerlöscher
  • 9 kg bzw. l bei Pulver, Schaum und Fettbrandfeuerlöscher
  • 12 kg bei Pulverfeuerlöscher

Anwendungsgebiete

Bürgerservice / Feuerlöscher