Aktuelles / Übungen 2015

Übungen 2015

Samstag 18.11.2015  19:30 Uhr

Monatsübung

Bei der vorletzten Monatsübung dieses Jahres stand die Löschgruppe am Übungsplan.

Dazu wurde von den Übungsverantwortlichen ein Szenario mit einem Kleinbrand ausgearbeitet.

Die Kameraden sollten dabei das zügige Zusammenarbeiten untereinander, am Fahrzeug, sowie mit den Gerätschaften verinnerlichen.

Dazu wurde eine Zubringerleitung vom Hydranten und eine Angriffsleitung aufgebaut. Zusätzlich musste die Verkehrswegsicherung sichergestellt werden.


Im Anschluss wurde das Szenario mit einem anderen Gruppenkommandanten beübt. Dieses Mal kam das UHPS vom Löschfahrzeug zum Einsatz.

Um die Übung interssannter zu gestalten, wurde dazu eine Wanne mit Benzin angezündet und diese mit Schaum gelöscht.


Fahrzeuge: LF-A, KDOF

Mannschaft: 11 Mann

Übungsende: 22:00 Uhr


Samstag 10.10.2015  14:00 Uhr

Herbst- Pflichtbereichsübung

Die zweite gemeinsame Pflichtbereichsübung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Walchshausen organisiert.

Um 14:00 Uhr ging die stille Alarmierung an die Feuerwehren Eschlried, Tumeltsham und Walchshausen zu einem Brand in der Niederlassung der Straßenmeisterei Ried im Innkreis.

Im hinteren Bereich der Fahrzeuggaragen ist ein Brand ausgebrochen. Dieser breitete sich auf ein weiters Gebäude aus. Dabei konnten sich mehrere Personen nicht mehr ins freie Retten und wurden vermisst.

 

Atemschutztrupps der drei Feuerwehren begannen umgehend mit der Personensuche und -rettung. Das Rüstlöschfahrzeug Walchshausen und das Tanklöschfahrzeug Tumeltsham starteten umgehenst mit den Löscharbeiten.

Unsere Aufgabe war es gemeinsam mit dem Kleinlöschfahrzeug Walchshausen eine Zubringerleitung vom Löschwasserbehälter beim Aktivbau aufzubauen. Als besonders schwierig stellte sich die große Distanz heraus, welche über stark befahrene B141 Rieder Umfahrung zurückgelegt werden musste.

Zudem wurde unser Kommandofahrzeug als Einsatzleitstelle eingesetzt.

 

Nachdem alle vermissten Personen gerettet und dem anwesenden Roten Kreuz übergeben wurde, sowie alle Brandherde gelöscht wurden, konnte im Gasthaus Schachinger die Nachbesprechung durchgeführt werden.

 

Eingesetzte Mannschaft und Fahrzeuge:

50 Mann, 1xRLF-A, 1xTLF-A, 1xLF-A, 2xKLF-A, KDOF

 

(FF-Eschlried)

Fahrzeuge: LF-A. KDOF

Mannschaft: 18 Mann

Übungsende: 19:00 Uhr


Donnerstag 10.09.2015  19:30 Uhr

Gemeinschafts Atemschutzübung

Von der FF Eschlried wurde eine Gemeinschaftsatemschutzübung organisiert. Dazu wurden die Feuerwehren Tumeltsham, Walchshausen und Peterskirchen eingeladen.


Als Übungsobjekt konnte das alte Stallgebäude vom Gasthaus Strasser genutzt werden. Um die Aufgaben für die AS-Träger anspruchsvoller zu gestalten, wurden verschiedene Hindernisse verbaut.

Insgesamt 7 Atemschutzträger zu je 3 Kameraden stellten sich der Herausforderung. Dabei mussten im stark verrauchten Gebäude mehrere Kanister mit gefährlichen Stoffen gesucht und geborgen werden. Weiters mussten 2 vermisste Personen gesucht und auf kürzesten Weg ins Freie gebracht werden.

Nach der Übung wurden alle Atemluftflaschen von den Kameraden aus Ried mit dem AS-Fahrzeug gefüllt.

Wir bedanken uns beim Gasthaus Strasser für die Nutzung des Gebäudes.


Fahrzeuge: LF-A, KDOF

Mannschaft: 12 Mann

Übungsende: 22:30 Uhr


Freitag 17.05.2015  18:00 Uhr

Frühjahrs- Pflichtbereichsübung

Die beiden heurigen Pflichtbereichsübungen werden von der FF Walchshausen organisiert.

Als Szenario für die Frühjahrsübung wurde ein Verkehrsunfall mit 3 PKW und 6 Verletzten Personen vorbereitet.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich uns folgende Lage: 2 PKW waren auf einer Gemeindestraße zusammengestoßen, dabei waren insgesamt 3 Personen eingeklemmt worden. Ein weiterer PKW war bei dem Zusammenprall über die Böschung ins steil abfallende Gelände geschleudert worden, wobei 2 Personen eingeklemmt und ohne Bewusstsein vorgefunden wurden.

 

Die Feuerwehren Tumeltsham und Walchshausen starteten unverzüglich mit der Menschenrettung bei den beiden auf der Straße kollidierten Fahrzeuge. Währenddessen sperrte unsere KDO Gruppe die Einsatztstelle ab, stellte die Lotsen und errichtete die Einsatzleitstelle. Die Löschgruppe vom KLF-A begann nach der Lageerkundung mit dem Sichern des abgestürzten Fahrzeuges und dem Aufbau eines Schaumrohres vom TLF Tumeltsham für den Brandschutz.

Für die Sicherung wurde das Fahrzeug in der Erstphase mit einem Ratschengurt zum nächsten Baum hin gesichert. In weiterer Folge wurde von uns der Greifzug mit Freilandverankerung vom LFB Walchshausen aufgebaut und das im steilen Gelände hängende Fahrzeug endgültig stabilisiert.

Besonders schwierig stellte sich der Boden dar. Es hatte den ganzen Tag geregnet, somit war der Weg zum Fahrzeug ohne Auf- und Abstiegshilfen nicht zu bewältigen. Dazu wurde die zweiteilige Schiebeleiter und mehrere Rettungsleinen an Bäumen befestigt. Dadurch erst konnten die beiden verletzten Personen aus dem Fahrzeug befreit und der Rettung übergeben werden.

 

Im Laufe der Rettungsarbeiten ging die Meldung ein, dass eine Person weggelaufen sei. Daraufhin wurde unverzüglich eine Suchaktion mit der noch zur Verfügung stehenden Mannschaft gestartet. Die vermisste Person wurde innerhalb kürzster Zeit in ca. 350m Entfernung verletzt aufgefunden und der Rettung übergeben.

 

Nach der erfolgreichen Menschenrettung und dem Bergen des abgestürzten Fahrzeuges wurde die Einsatzstelle gereinigt und wieder freigegeben.

In der ausführlichen Nachbesprechung wurden alle Details und Eindrücke der Kameraden aufgearbeitet und analysiert.

 

Wir bedanken uns für die Organisation der sehr anspruchsvollen Pflichtbereichsübung bei den Kameraden der FF Walchshausen.


Fahrzeuge: KLF-A, KDOF

Mannschaft: 18 Mann

Übungsende: 21:30 Uhr


Mittwoch 08.04.2015  19:15 Uhr

Gemeinschaftsübung mit FF Peterskirchen

Die Monatsübung im April wurde gemeinsam mit der FF Peterskirchen ausgerichtet. Übungsannahme dazu war ein mittlerer Brand mit starker Rauchentwicklung bei einem landwirtschaftlichen Objekt. Zusätzlich wurde eine Person unter einem Traktoranhänger eingeklemmt.

 

Als ersteintreffende Feuerwehr stellten wir unverzüglich einen Atemschutztrupp ab und begannen mit dem Aufbau der Zubringerleitung. Beim Eintreffen der FF Peterskirchen konnte der Atemschutztrupp sofort mit einem HD-Rohr zur Brandbekämpfung bzw. zur Personensuche im Objekt vorgehen. Zeitgleich startete die FF Peterskirchen mit der Personenrettung beim Anhänger.

Dieser wurde mittels Hebekissen soweit angehoben, damit die darunter eingeklemmte Person befreit werden konnte.

Nachdem die Zubringerleitung vom ca. 250m entfernten Löschwasserbehälter aufgebaut war und das TLF gespeist werden konnte, wurde ein Außenangriff mit 3 C-Rohren gestartet.

Nachdem die eingeklemmte Person befreit, 2 Personen aus dem Brandobjekt gerettet und die Brandbekämpfung abgeschlossen werden konnte, folgte noch eine kurze Nachbesprechung am liegenden Gerät.

 

Die FF Eschlried bedankt sich für die gute Zusammenarbeit bei der FF Peterskirchen.

 

Fahrzeuge: KLF-A, KDOF

Mannschaft: 13 Mann

Übungsende: 22:15 Uhr

Mittwoch 18.03.2015  19:30 Uhr

Monatsübung: Zimmerbrand

Die Monatsübung im März wurde gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Tumeltsham durchgeführt.

Übungsannahme war ein Zimmerbrand eines Wohnhauses. Der Brand brach dabei im Erdgeschoß aus. Zwei Personen wurden vermisst.

 

Unsere Aufgabe als ersteintreffende Feuerwehr war es, die Einsatzstelle abzusichern und eine Zubringerleitung vom Hydrant aus aufzubauen. Das Kommandofahrzeug wurde beauftragt, die Einsatzleitstelle und die Atemschutzsammelstelle zu errichten. Währenddessen begann ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Tumeltsham mit der Brandbekämpfung. Im weiteren Verlauf ging die Meldung von einer vermissten Person ein.

Der eingesetzte Atemschutztrupp begann unverzüglich mit der Personensuche und wurde in weiterer Folge vom Atemschutztrupp der Feuerwehr Eschlried unterstützt.

Nachdem zwei Personen aus dem Gebäude gerettet wurden und die Brandbekämpfung abgeschlossen war, konnte die Übung beendet werden.

 

Fahrzeuge: KLF-A, KDOF

Mannschaft: 14 Mann

Übungsende: 21:30 Uhr

Aktuelles / Übungen 2015